top of page

Kinder nicht zu tragen ist (eigentlich) keine Option

Hi, ich bin Marina!

Ich bin Mama von zwei Klammeräffchen und ausgebildete, sowie geprüfte Trageberaterin der Trageschule Hamburg/Wien. Bei mir bist du also genau richtig wenn:

  • Du ein kompetentes Baby hast, das sich nicht ablegen lässt und am liebsten den ganzen Tag auf deinem Arm sein möchte

  • Du beide Hände im Alltag frei brauchst

  • Du mit Baby unkompliziert mobil sein möchtest, auch auf unwegsamen Gelände

  • Du bereits eine Tragehilfe hast, die dein Baby nicht mag oder unbequem für dich ist

  • Du gerne tragen würdest, nur noch nicht so richtig weißt mit welcher Tragehilfe

  • Du dein Kind bereits viele Kilometer getragen hast und es Zeit für eine neue Trageweise, z.B. auf dem Rücken wird

  • Du eine einfache Lösung für Ausflüge suchst, bei denen du bisher am Ende einen leeren Kinderwagen mit der einen Hand - und ein müdes Kind mit dem anderen Arm zum Auto bringen musstest

  • Du sportlich durchstarten und gleichzeitig Zeit mit deinem Kind verbringen möchtest

  • Du eine professionelle Trageberatung im Raum Eichstätt/Ingolstadt suchst

Trageberatung Eichstätt Ingolstadt

Du brauchst mehr Infos?

Mein Name ist Marina Hendrix, ich bin 29 Jahre jung und vom Grundberuf Gesundheits- und Fachkrankenpflegerin. Seit 2021 bin ich Mama und seither trage ich.

Ich selbst, sowie mein Mann hatten dabei kompetente Unterstützung in Form einer von einer Trageberatung durch eine liebe Kollegin. Und selbst die Oma (!) konnten wir vom Tragen überzeugen. Ein halbes Jahr lang hat sie unsere Tochter stundenlang in der Trage spazieren geführt und dabei die innige Bindung genossen. Dieses Gefühl würde ich gerne an Dich weitergeben. 

Kinder nicht zu tragen ist für mich keine Option. Denn Hand aufs Herz - wir tragen unsere Kinder ständig. Ob kurz die Treppe hoch, mal eben beim Kochen auf der Hüfte, nach einem langen Tag zum Runterkommen, oder weil der Weg vom Spielplatz nach Hause noch sooo lang ist. Du entscheidest, wie komfortabel Du dein Kind tragen möchtest. Gründe für eine Trageberatung gibt es unzählig viele - Nachteile hingegen keine. Tatsächlich gibt es keine einzige Studie, die langfristig Nachteile durch das Tragen herausfand. Sämtliche Studienergebnisse kommen zu durchweg positiven Effekten - darüber erzähle ich dir gerne noch ausführlicher bei deiner Beratung!

Noch mehr Infos zur Trageberatung?

Was kostet eine Trageberatung?

Die Preise richten sich nach der Dauer des Termins. Ganz grob gesagt: 1€ pro Minute. Eine volle Stunde kostet demnach 60€ - zzgl. Fahrtkosten. Mehr dazu findest du unter Angebot.

 

​Wann ist eine Trageberatung sinnvoll?

Grundsätzlich immer. Eine Tragehilfe zu finden ist so schwierig wie die Schuhe zu kaufen. Nur weil die richtige Größe draufsteht, muss der Schuh noch lange nicht zur Form passen. Ähnlich ist es mit Tragehilfen. Körper sind unterschiedlich, genauso wie Vorlieben. So kann es vorkommen, dass die Schuhe bei der Anprobe im Laden passen, aber am zweiten Tag im Alltag üble Blasen verursachen. Eine schlecht eingestellte oder nicht richtig sitzende Trage kann ebenso zu Schmerzen führen - bei der Tragenden Person, als auch beim Kind. Und was der Freundin perfekt gepasst hat muss noch lange nicht dir passen!

Ab wann kann ich mein Baby tragen?

Sofern medizinisch nichts dagegen spricht - ab Geburt! Auch Frühchen profitieren sehr vom Körperkontakt und können bereits getragen werden, selbst mit Monitorüberwachung.

Was ist besser - Tuch oder Trage?

Das, womit du wirklich gerne trägst. Ein teures, handgewebtes Tuch nützt nichts, wenn du das Binden nicht magst. Genauso wenig nützt dir eine schnell angelegte Trage nichts, von der du Rückenschmerzen bekommst. Ich helfe dir gerne dabei, diese Frage für dich zu beantworten!

Wie lange soll/kann/darf ich mein Baby tragen?

Solange ihr beide euch damit wohl fühlt! Es gibt keine tägliche "Obergrenze", genauso wie es keine "Mindestzeit" gibt. 

Wie läuft eine Trageberatung ab?

Wir klären im Vorfeld einige Fragen, Wünsche und Besonderheiten ab. Anhand dessen stelle ich für dich eine Auswahl an Tragehilfen zusammen und erkläre dir die Unterschiede, die Anlegetechniken und Einstellungsmöglichkeiten oder Bindeweisen mit dem Tuch. Mit einer Puppe kannst du dich durch die Tragehilfen testen, bis du dich im Umgang damit sicher fühlst. Danach übst du nochmal mit deinem Kind - denn das hat auch noch ein Wort mitzureden. Oder du hast bereits eine vorhandene Tragehilfe oder ein Tragetuch und ich zeige dir, wie du dein Kind damit optimal tragen kannst. 

Worauf muss ich bei einer Trage achten?

Die Atmung muss immer gewährleistet sein! Das Rückenteil muss also im Nacken enden und der Kopf darf nicht verdeckt werden. Die Trage soll den Rücken des Kindes so stützen, dass das Kind nicht in sich zusammensackt und gleichzeitig keinen Zug auf die Wirbelsäule ausübt. Der Steg soll anpassbar sein und eine Anhock-Spreizhaltung ermöglichen.

Ist ein Kinderwagen schlecht für mein Baby?

Nein - solange es gerne darin liegt und sich wohlfühlt. An die Vorteile des Tragens kommt ein Kinderwagen allerdings nicht dran. Eine Tragehilfe und ein Kinderwagen können sich wunderbar ergänzen, so bleibst du auf all euren Wegen flexibel!

Was ist, wenn das Kind während der Trageberatung weint oder Hunger hat?

Die Bedürfnisse des Kinds haben immer Vorrang! Ich plane entsprechend Zeit mit ein, du musst dir darüber also keinen Kopf machen. Die "Pause" kann ich super nutzen, um theoretische Inhalte und sämtliche Profi-Tricks zu vermitteln.

Falls du stillst kann ich dir auch gerne zeigen, wie du in der Trage/Tuch stillen kannst.

Wo finden die Trageberatungen statt?

In der Regel mache ich Hausbesuche rund um die Regionen Eichstätt und Ingolstadt. Du darfst dabei gerne deine Jogginghose anlassen! 

Als Alternative können wir uns gerne im Kursraum der MiA-Lounge in Eitensheim treffen.

Bereit für eure Tragereise?

Ich freue mich schon auf Euch!

bottom of page